Sprachdienstleister Gemino stellt Räumlichkeiten für das Münchener TILP-Seminar

Der Export von Software und anderen Produkten erfordert nicht selten eine Lokalisierung, also die umfassende Anpassung an andere Sprachen und Kulturen. Um sich für diese Sprachdienstleistung zu qualifizieren, können Übersetzer und Lokalisierungsfachleute das international anerkannte Zertifikat CLP (Certified Localisation Professional) erwerben.

Diese Qualifikationsnorm ist ein Teil des Schulungsprogramms der Non-Profit-Akademie TILP (The Institute of Localisation Professionals). Für ihr aktuelles Münchener CLP-Seminar ist TILP zu Gast in den Räumen des Übersetzungsdienstleisters Gemino. Das Seminar findet vom 5. bis 8. Oktober 2010 in der Theresienstraße 73 bei Gemino statt und wird mit einer Prüfung abgeschlossen.

„Wir freuen uns, dass das aktuelle CLP-Seminar in unserem Münchener Büro stattfindet“, so Christian Schwendy, Inhaber und Geschäftsführer von Gemino „denn durch das Zertifikat werden weitere Standards bei der Qualität von Lokalisierungsdienstleistungen gesetzt. CLP-Absolventen legen Wert auf durchdachte und effiziente Prozesse, die Zeit und Kosten bei der Lokalisierung senken.“

Pressekontakt: pr@gemino.de

Die Gemino GmbH ist ein unabhängiger, inhabergeführter Sprachdienstleister mit Büros in München und Berlin. Seit rund 20 Jahren unterstützt Gemino Unternehmen der unterschiedlichsten Branchen bei der multilingualen Anpassung ihrer Produkte und Leistungen an internationale Märkte.

_